Vices - We'll Make It Through This
Bewertung:8.8
8.8Gesamtwertung

20 Minuten. Eine Zeitspanne, in der man eine ganze Folge The Big Bang Theory konsumieren oder vier 5-Minuten-Terrinen zubereiten kann.

Die bessere Wahl 20 Minuten voll auszukosten wäre vermutlich We’ll Make It Through This von Vices zu hören. Länger brauchen die Jungs aus Sydney nämlich nicht um alles zu sagen und Gehörgänge zu erobern. Glücklicherweise überzeugt die Band dabei von Qualität und schafft es beispielsweise mit Sustain in 53 Sekunden mehr zu geben, als manch andere Band in Albumlängen, für die man den iPod Classic erfunden hat.

Als Gesamtwerk betrachtet ist We’ll Make It Through This von der ersten Zeile an, bis zu den abschließenden Worten „I’d write you something beautiful / If I could Trust me I would / But all that comes to me / Are these sad songs / About a guy / Trying to find reason in this life“ ein einziger Gänsehautmoment. Jeder der 11 Songs hat genug Raum zum Atmen und Platz für nachdenkliche, mitreißende Lyrics. Wen stört es da, wenn Vices sich quantitativ zurückhalten?

Vices spielen knackigen Melodic Hardcore ohne Schnickschnack aber viel Gespür für fesselndes Songwriting und finden ihren Weg irgendwo zwischen Touché Amoré und Counterparts. Der Sound überzeugt von messerscharfer Do-It-Yourself Attitüde und verhilft der Platte zum glaubwürdigen Gesamtbild.

Vices verteilen auf ihrer zweiten LP wuchtige Backpfeifen und Treffen in nur 20 Minuten direkt ins Herz, wo die Band sich einnistet und es sich auf Dauer gemütlich macht. Ein schönes und doch fetziges Album, das die Lücke zwischen Melodie und Hardcore ein mal mehr auf vorbildliche Art schließt.

Über den Autor

Über Tool, Nine Inch Nails und Slipknot bis hin zu Deftones habe ich schon früh meine Begeisterung für harte und ehrliche Musik, gemacht mit Hand und Herz, entdeckt.
Hardcore wurde dann zu meiner persönlichen, musikalischen Heimat, als ich 2002 vor der Bühne stand während Comeback Kid und Raised Fist mir diese neue Welt eröffneten. Bis heute begeistert mich, wie Bands derart ehrliche Musik in einem Gewand aus Wut, musikalischer Brillanz und greifbarem Songwriting verpacken können.
Bereits jetzt habe ich dank dieser Musik so unendlich viel erlebt, Bands kommen und gehen sehen (Have Heart, Carpathian, Sierra uvm.), unzählige Menschen kennengelernt und überragende Alben für die Ewigkeit gehört. Auf die nächsten 15 Jahre!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.