Such Gold - The New Sidewalk
8.7Gesamtwertung

Mit The New Sidewalk veröffentlichen Such Gold ihr zweites Studioalbum. Schon beim ersten Hördurchgang erkennt man die immense Entwicklung im Bereich des Sounds und die Fortschritte, welche die Band zwischen dem ersten Album Misadventures und der neuen Platte gemacht hat. The New Sidewalk lässt den ehemaligen Merkmalen der Band wenig Raum. Dabei haben sich Such Gold nicht komplett neu erfunden. Die Band ist nach ihrer ersten Platte im Bezug auf Texte, Melodien und Produktion gewachsen und scheinen viel Zeit und Anstrengung in ihre Perfektionierung gesteckt zu haben.

Daraus ist eine Platte entstanden, die in die Richtung Punk-Rock geht und ein paar Akzente des Melodic Hardcore in sich trägt. Such Gold arbeiten in The New Sidewalk mit viel Melodien und beweisen ihre Gitarren-Fähigkeiten, die sie ausgezeichnet mit dem, anfangs etwas gewöhnungsbedürftigen, Gesang verbinden. The New Sidewalk wedelt einem mit feurigem Temperament und einer spürbaren Leidenschaft um die Ohren. Dabei stelle ich fest, dass die Band eine gewissen Härte anstrebt, aber dennoch hauptsächlich vom Punk beeinflusst wurde. Die Texte, die sich meist mit persönlichen Erlebnissen beschäftigen, werden in einer extravaganten Mischung aus einem „Schrei-Klar-Gesang“  wiedergegeben und bauen so einen komfortablen Druck auf.

Die Platte zeichnet sich durch groovige Songs, wie Engulfeld In Flames und gelassene Songs, wie I Know, What I See aus. The New Sidewalk ist ein unkompliziertes Punk Album und in meinen Augen zugänglicher als sein Vorgänger. Ich höre es mir gerne an, vor allem pushed die LP die Laune. Habt ihr Lust auf unkomplizierte Gute-Laune-Musik? Dann kann ich euch die Platte wärmstens empfehlen. Was haltet ihr von Such Gold – The New Sidewalk? Hinterlasst uns gerne eure Meinung in einem Kommentar.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.