Cult of Luna gezwungen, neues Album anzukündigen

Eigentlich haben sich die sieben Schweden von Cult of Luna alles ganz anders vorgestellt. Ihr neues Album Mariner sollte wohl mit dem passenden Tamtam und einem schicken Trailer angekündigt werden. Leider konnte irgendjemand aus dem Umfeld der Band nicht dicht halten, und Infos über das neue Album kursierten im Internet. Cult of Luna sahen sich zum Handeln gezwungen und veröffentlichten heute einen hastig zusammengebastelten Teaser, der nicht sonderlich viel verrät. Auf Beschwerden der Fans, wenigstens ein paar Vocals im Trailer wären schön gewesen, reagiert die Band etwas gereizt:

Yes wouldn’t it? This teaser was not meant to break the news about the album. But since some click horny jackass couldn’t keep himself from leaking it and fuck up our strategy this is what you get now.

Auch, wenn das alles nicht so geplant war, Fans dürfen sich dennoch auf den 8. April als Releasedatum freuen. Die Band gab außerdem bekannt, für Mariner mit Julie Christmas (von Battle of Mice und Made out of Babies) zusammengearbeitet zu haben.

Vorbestellen könnt ihr die Platte ab dem 11. Februar.

Über den Autor

Redakteurin

Jeder hat doch so seine alten Sünden im Plattenschrank, oder? Meine sind tatsächlich Aggro Berlin, 50 Cent und Michael Bublé. Nach Irrungen und Wirrungen als allwissender Teenager (Simple Plan, Cinema Bizarre) bin ich irgendwie bei Rammstein, System of a Down, Marilyn Manson und The Gaslight Anthem hängen geblieben. Mein Herz gehört auf ewig der Rockmusik, allerdings bin ich auch auf P!nk-Konzerten oder Dubstep-Partys anzutreffen. Ein bisschen Sünde kann nie schaden :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.