Canvas - No Love, No Hope, No Future
Bewertung7
7Gesamtwertung

Die aus Großbritanien stammende Band, Canvas, existiert seid 2012. Ihr Debütalbum No Love, No Hope, No Future könnt ihr euch ab sofort auf Bandcamp anhören. Das Album ist keine leichte Kost, sondern ein echt schwerer Brocken. Die Melodien sind düster, der Gesang brutal und „böse“ und die Lyrics handeln auch nicht gerade von Friede, Freude Eierkuchen. Dennoch haben es die Jungs von Canvas musikalisch und gesangstechnisch drauf.

No Love, No Hope, No Future wird mit No Future eingeleitet. No Future wird in Desperation fortgesetzt und ist ein super gelungener Song. Sofort bemerkt man diesen „bösen“, ausdrucksvollen Gesang, begleitet von einer, ich würde fast sagen ruhigen, aber dennoch harten Melodie. Für mich ein gelungener Einstig in die Atmosphäre des Albums. Der darauf folgende Song Live Exist schlägt mir praktisch mit dem brutalen Gesang und dem harten Sound ins Gesicht. Der Song Griever wird durch einen 2. Sänger aufgefrischt und gestaltet ihn dadurch sehr interessant. Von diesem Song hatte ich gleich einen Ohrwurm. Tarot, ein schneller Song, möchte ich an dieser Stelle besonders hervorheben. Dieser Song ist brutal und hart, aber dennoch voller Gefühl und entwickelte bei mir direkt eine Art Mitgefühl.

Alles in Allem ist No Love, No Hope, No Future eine düster gehaltene LP. Ich persönlich könnte sie mir nicht täglich anhören, da durch diese Musik meine Stimmung getrübt wird. Wer auf solche düstere Musik abfährt, sollte sich das Album auf jeden Fall anhören. Der Gesang strotzt voller Energie und Wut, der Sound rundet die ganze Sache ab. Auf der LP gibt es keine WOW-Effekts. Die Songs passen gut zusammen, gehen aber alle in die gleiche Richtung. Grundsätzlich ist Canvas eine talentierte Band mit viel Potential.

Zusätzlich könnt ihr euch den Song von Canvas anhören, welcher nicht auf der LP zu finden ist. Canvas feat. Charlie Holmes – Joy. Durch den brachialen Sound von Canvas und dem „gekreische“ von Charlie Holmes entsteht ein tolles Zusammenspiel. Dieser Song hat etwas trübes an sich. Zum Ende hin wirkt er brutal und voller Emotionen. Ich empfehle ihn euch sehr.

Was haltet ihr von Canvas – No Love, No Hope, No Future? Hinterlasst uns eure Meinung in einem Kommentar.

 

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.