Basement – Promise Everything

Basement

Nach ihrem Erfolg mit „Colourmeinkindness“ haben Basement uns alle quasi im Stich gelassen und sich eigentlich aufgelöst. Aber dann kam die große Ankündigung: Es wird ein neues Album geben! Kein Wunder also, dass „Promise Everything“ heiß ersehnt und ungeduldig erwartet wurde.

Schon die vorab veröffentlichten Songs „Promise everything“, „Oversized“ und „Aquasun“ sprechen Bände: Sie sind zurück. Basement, wie wir sie alle kannten, mochten, liebten.
Vom ersten Ton an klingt es nach Basement. Grungig und mit rotzigem Unterton, diesmal jedoch vermischt mit sanfteren und erwachseneren Tönen.
Denn jedes Riff, jede Zeile, jeder Basslauf schreit Basement mit Ausrufezeichen. Zum Glück.

„Promise Everything“ bringt auf den Punkt, was Basement schon immer konnten und was sie in den Jahren dazugelernt haben. Sie sind erwachsener geworden. Das heißt allerdings, dass sie den Schmutz der Jugend abgewaschen oder die Falten glattgebügelt haben.

Klingt „Hanging around“ noch nach „Colourmeinkindness“, präsentiert „Submission“ die punkigeren Einflüsse der Band (mit ziemlich viel „uhhhhh“). Dann wäre da der ruhige „Oversized“ und dann wieder der grungige „Blinded bye“. Eine gelungene Mischung, die einen beim Hören gespannt auf den nächsten Track warten lässt und garantiert keine Langeweile erzeugt.

Mit „Promise Everything“ haben Basement ein Album veröffentlicht, das vertraut klingt, leider aber auch ziemlich schnell an einem vorbeizieht mit seinen zehn relativ kurzen Songs. Aber dafür gibt es ja die „alles wiederholen“-Option. Die Warterei auf ein neues Album hat sich gelohnt. Trotzdem hoffe ich, dass die Jungs sich nicht nochmal so eine lange Schaffenspause gönnen. Wagt es nicht!

 

 

Basement - Promise Everything
Bewertung8.5
8.5Gesamtwertung

Über den Autor

In der Schule konnte man mich mit der Analyse von Musik jagen. (An dieser Stelle ein großes "Dankeschön" an Herrn Opel und Herrn Arndt. Danke für's Miesmachen.) Mittlerweile habe ich aber doch gemerkt, wie viel Spaß man mit dem Hören, Analysieren und Bewerten von Musik haben kann. Von mir gibt's die komplette Bandbreite: Von Folk über Pop-Punk bis hin zu Metal und Hardcore.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.