Above The North – A Tale They Whisper

Above The North - A Tale They Whisper

Melodic Hardcore ist so populär wie nie zuvor. Punkt. Das tolle daran ist, dass überall talentierte Bands hervorschießen wodurch man allerdings ab und an schon mal den Überblick verliert. Manche dieser Bands stechen allerdings hervor. Sie haben etwas Besonderes, eine Facette, die uns begeistert und die sie von der Masse abhebt. Auf so eine Band bin ich gestoßen oder besser gesagt, diese Band ist auf VANITYCORE.com gestoßen.

Above The North nennen sich die 4 Herren aus Lyon, Frankreich und diese Woche haben sie ihre EP A Tale They Whisper veröffentlicht. Diese beginnt mit dem Song Rains, der schon vorab inklusive Video zu begutachten war, sehr sehr ordentlich. Sowohl instrumental wie auch gesanglich liefern Above The North die volle Bandbreite. Langsame Passagen, schnelle Passagen, verzweifelt, druckvoll, beeindruckend. Besonders aufgefallen sind mir die druckvollen Passagen in denen vor allem die Gitarren kurz von subtilen und filigranen Riffs auf volle Breitseite umschalten. Genau diese Detailverliebtheit beeindruckt mich an dieser EP. Weiter geht es mit One In A Million. Nach einem kurzen Intro brettert der Song unterstützt von einem sehr treibenden Rhythmus im Schlagzeug sofort ordentlich los, die Stimmung ist komplett anders als im vorherigen Song. Auch hier werden wieder einige frische Facetten gezeigt. Im Mittelteil schlägt die Band sogar kurz ein wenig ruhigere Töne an. Hier ist auch schon gut zu hören, dass Above The North trotz der Eingängigkeit ihrer Songs keine einfachen Strukturen und Muster benutzen. Die Songs folgen stimmungstechnisch sehr stark den Lyrics und sind vom Rhythmus her ab und an fast schon in der Prog-Richtung zu verorten. Bright and Honoured beginnt ebenfalls sehr druckvoll und treibend um dann mit einem kurzen fast schon Ska-artigen Riff zu überraschen. Danach geht es sofort wieder mit Vollgas weiter, dieses wird dann im Rest des Songs auch nicht mehr wirklich gedrosselt. Dafür folgt dann zu Beginn von Hills fast schon ein Rock-Balladen-Intro, welches sich dann zu einem kraftvollen, aber verhältnismäßig langsamen Song aufbaut. Above The North erzählen eine Geschichte, an einigen Stellen gehen Shouts und Instrumente komplett auseinander, da der Sänger die Geschichte erzählt und die Instrumentalisten diese rhythmisch losgelöst begleiten. Durch das langsamere Tempo und das Erzählen wird hier ein guter Abschluss geschaffen. Der letzte Song der EP lässt den Hörer ein wenig zur Ruhe kommen und genauer aufpassen bevor er wieder ins „echte Leben“ entlassen wird. Die Lyrics aller Songs sind sehr tiefgründig und auf wirklich hohem Niveau geschrieben.

Diese EP hat mich wirklich mitgerissen. Ich spreche mehrfach von den Facetten, die die Band hier zeigt, und genau das macht die EP so besonders. Es ist immer ein Fingerabdruck, eine Handschrift erkennbar, allerdings wird diese immer variiert. Und zwar genau soweit, dass sich jeder Song von den anderen abhebt und absolut einzigartig ist. Above The North zeigen viel Potenzial und es würde mich nicht wundern, wenn der Name dieser Band demnächst auf dem ein oder anderen Frankreich-Tourplakat größerer Bands zu finden ist. Ich werde den Weg dieser Band definitiv weiterverfolgen.

Überzeugt euch selbst von der EP! Hören könnt ihr sie hier:

Above The North - A Tale They Whisper
Bewertung9.3
9.3Gesamtwertung

Über den Autor

Ich habe im Rock-/Metal-Bereich mittlerweile eigentlich alle Richtungen durch. Angefangen hat alles mit Linkin Park, AC/DC und The Offspring, dann kam die große Liebe System Of A Down. Das Interesse an der harten Musik wuchs immer mehr, genauso wie die Haare. Die Klamotten wurden schwarz, genauso wie der Metal. Ich hatte nie Probleme Dimmu Borgir und Steel Panther direkt nacheinander zu hören und konnte schon immer mit fast allem im harten Rock-Bereich etwas anfangen. Irgendwann mussten die Haare dann ab, die Klamotten wurden wieder bunter und der Musikgeschmack immer Hard-/Metalcore-lastiger. Heute höre ich zum Großteil Musik aus dieser Richtung, bin aber allem anderen gegenüber weiterhin sehr aufgeschlossen.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.